Herzlich Willkommen auf der Homepage von:

 

 

 

Gedanken und Persönliches zum Thema Trauer

 

Trauern zu können ist eine Stärke, keine Schwäche.

Jeder Mensch trauert anders. 

Trauer ist Liebe. (Fritz Roth)      

Nie erfahren wir unser Leben stärker,

als in großer Liebe oder in großer Trauer.

(R.M. Rilke) 

Eigentlich sollte ich aufbrechen, aus der Enge der Gewohnheiten.

Eigentlich sollte ich aufhören, atemlos durch die Tage zu rennen. 

Eigentlich sollte ich mich weigern, fraglos zu funktionieren und mich zu verschweigen.

Eigentlich sollte ich das Wort "Eigentlich" streichen, um am Ende nicht sagen zu müssen:

"Eigentlich hätte ich leben wollen".

(Antje Sabine Naegli)

Tränen die fließen, sind bitter.

Bitterer aber sind die Tränen, die nicht fließen.

(Irisches Sprichwort)

Zuversicht - ein Beginn,

Zufriedenheit - ein Ziel.

Trauer kann man nicht überwinden, wie einen Feind,

Trauer kann man nur verwandeln:

von Schmerz in Hoffnung, von Hoffnung in tieferes Leben.

(Sascha Wagner)

Trauer braucht Zeit. Aber die Zeit alleine, heilt keine Wunden.

Trauer gehört zum Leben.

Auch wenn uns Zuversicht und Lebensfreude so klein wie Zwerge vorkommen:

So sind sie doch in uns ruhende Riesen, die wir wecken können.

(nach Jochen Mariss)

Sei aufmerksam und achte immer auf Deine Gefühle.

Erlaube Dir nur das zu tun, was sich richtig anfühlt.

Suche nicht nach Gründen, suche nach Wegen.

Ohne Tränen hätte die Seele keinen Regenbogen.

 (John Vance Cheney)

 

 

Nach Oben     Weiter